Wieder dieselbe Hymne - TISCHTENNIS-WM Deutsche Auswahl scheitert erneut im Finale an der chinesischen Mauer

Main-Taunus-Kurier vom 06.05.2014 / Sport

Von Gerhard Claar Tokio. Die Zeit für eine andere Tischtennis-Hymne ist noch nicht reif. Herren-Bundestrainer Jörg Roßkopf und sein ambitioniertes Europameister-Team mussten sich auch bei der WM in Tokio das chinesische Siegerlied anhören. Das verdiente 1:3 im Finale gegen den nunmehr 19-maligen Rekordweltmeister China beendete die großen Hoffnungen auf eine Wachablösung durch das vermeintlich beste deutsche Team, das es bisher gab. "Die chinesischen Jungs sind verdammt gut. Wenn wir nur etwas unpräzise spielen, nutzen sie jede Chance brutal aus", kommentierte Rekord-Europameister Timo Boll die fünfte Niederlage der DTTB-Herren im fünften WM-Finale. "Wir verlieren aber nicht den Mut", fügte der 33-Jährige ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Tischtennis, Volksrepublik China, Bundesrepublik Deutschland, Japan
Beitrag: Wieder dieselbe Hymne - TISCHTENNIS-WM Deutsche Auswahl scheitert erneut im Finale an der chinesischen Mauer
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Sport
Datum: 06.05.2014
Wörter: 299
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING