Geheimnisverrat?

Main-Taunus-Kurier vom 06.05.2014 / Politik

Christian Stang A m Wahrheitsgehalt des LKA-Berichts, wonach sich der ehemalige Bundestagsabgeordnete Edathy strafbares kinderpornografisches Material beschafft haben soll, besteht zunächst kein begründeter Zweifel. Gleichzeitig gilt für den SPD-Politiker selbstverständlich die Unschuldsvermutung, solange er nicht für mögliche Taten rechtskräftig verurteilt ist. Es ist nicht zu akzeptieren, dass dieser Grundsatz umso leichtfertiger über Bord geworfen wird, je abscheulicher die Vorwürfe und prominenter die Beschuldigten sind. Wenn es um den Missbrauch von Kindern geht, den Schwächsten und Wehrlosesten der Gesellschaft, gehen die Emotionen hoch. Das ist verständlich und berechtigt. Die Justiz aber sollte dagegen gefeit sein. Das fällt unter politischem und öffentlichem Druck ...
blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Rechtspolitik, Politiker, Sexualstraftat, Korruption
Beitrag: Geheimnisverrat?
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Politik
Datum: 06.05.2014
Wörter: 211
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING