Weg im Seyenbachtal bleibt schmutzig - POLITIK Magistrat: "Wird vom Regen freigespült"

Main-Taunus-Kurier vom 30.04.2014 / Lokales Main-Taunus

Von Martina Weyand-Ong WILDSACHSEN. Der Weg im Seyenbachtal wird vorerst nicht vom aufgespülten Dreck gereinigt. Das zumindest ist erklärter Wille des Magistrats. Denn bei dem Weg handelt es sich um einen Wirtschaftsweg, der von Landwirten schließlich auch bei schlechter Witterung benutzt wird. Dabei trägt das Reifenprofil der Fahrzeuge Erde in sich, die beim Befahren des Weges verloren wird. "Nach mehreren Regenfällen wird der Weg dann wieder automatisch freigespült", betonte jetzt Erster Stadtrat Wolfgang Exner (CDU) im Ortsbeirat. Kosten unklar Der Magistratsvertreter verwies dabei auch darauf, dass Wanderer auf der Grasnarbe gut laufen könnten. Das sieht der Ortsbeirat aber ganz anders, weshalb jetzt ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Bank, Kommunalwesen, Banken & Kreditinstitute, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: Weg im Seyenbachtal bleibt schmutzig - POLITIK Magistrat: "Wird vom Regen freigespült"
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Lokales Main-Taunus
Datum: 30.04.2014
Wörter: 311
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING