Eppstein mit besseren Karten im Titel-Fernduell - BEZIRKSOBERLIGA Immel-Truppe fertigt Dritten Goldstein/Schwanheim 34:25 ab / VfR/Eintracht II auf Münsterer Schützenhilfe angewiesen

Main-Taunus-Kurier vom 28.04.2014 / Regionalsport

Von Manfred Schelbert wiesbaden. In der Bezirksoberliga gewann Tabellenführer TSG Eppstein sein letztes Heimspiel gegen die HSG Goldstein/Schwanheim souverän mit 34:25. Mit einem Sieg am nächsten Samstag bei der TSG Münster III können die Burgstädter die Meisterschaft unter Dach und Fach bekommen, da sie im direkten Vergleich mit der punktgleichen HSG VfR/Eintracht Wiesbaden II die Nase vorne haben. Die Wiesbadener besiegten die HSG Hochheim/Wicker II mit 33:26 und haben damit vor ihrem letzten Spiel am Samstag gegen die HSG Anspach/Usingen 984 Tore auf der Habenseite. "Wir wollen nun die 1000-Tore-Schallmauer knacken", fordert VfR/Eintracht-Coach Markus Rybak. Die TG Eltville verlor ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Immel, Jan-Olaf, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: Eppstein mit besseren Karten im Titel-Fernduell - BEZIRKSOBERLIGA Immel-Truppe fertigt Dritten Goldstein/Schwanheim 34:25 ab / VfR/Eintracht II auf Münsterer Schützenhilfe angewiesen
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Regionalsport
Datum: 28.04.2014
Wörter: 613
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING