Archiv über das Schicksal von Millionen - GESCHICHTE 30 Millionen Dokumente des Internationalen Suchdienstes über NS-Opfer / Neuer Leiter im Amt

Main-Taunus-Kurier vom 28.04.2014 / Region

Von Timo Lindemann Bad Arolsen . Die neue Aufgabe von Christian Groh ist gewaltig. 30 Millionen Dokumente über Häftlinge in Arbeits- und Konzentrationslagern soll der neue Archivleiter des Internationalen Suchdienstes (ITS) im nordhessischen Bad Arolsen nicht nur zugänglich für die Nachwelt, sondern auch für Forscher logisch auffindbar machen. Wichtige Aufklärungsstelle "Mein Ziel ist es, den ITS in der Archivwelt zu positionieren", sagt der promovierte Historiker selbstbewusst. Doch die ersten Arbeitstage bestanden für den 46-Jährigen erst einmal aus Aktenstudium und Kennenlernen. Der Internationale Suchdienst ist eine der wichtigsten Aufklärungsstellen für die Familien von Nazi-Opfern und wandelt sich derzeit in ein "Zentrum für Dokumentation, I ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Medizin, Naturwissenschaft und Technik, Archivwesen, Geschichtswissenschaft
Beitrag: Archiv über das Schicksal von Millionen - GESCHICHTE 30 Millionen Dokumente des Internationalen Suchdienstes über NS-Opfer / Neuer Leiter im Amt
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Region
Datum: 28.04.2014
Wörter: 375
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING