"Kriegstrophäe Nato-Spion" - UKRAINE Separatisten führen festgesetzte OSZE-Beobachter wie Verbrecher vor / Intensive Gespräche über Befreiung

Main-Taunus-Kurier vom 28.04.2014 / Politik

Von Wolfgang Jung und Andreas Stein Slawjansk. Wie Trophäen präsentieren die prorussischen Separatisten in der Ostukraine der Weltpresse die festgesetzten OSZE-Beobachter, darunter auch vier Deutsche. Sie seien Gäste der bewaffneten Aktivisten, allen im Team gehe es gut, sagt einer der vorgeführten Männer mit tonloser Stimme. Er stellt sich als Oberst der Bundeswehr vor. Ob er dies freiwillig sagt, und ob dies überhaupt stimmt, ist nicht festzustellen. "Gleichgesinnte freipressen" Selbstzufrieden räkelt sich Separatistenführer Wjatscheslaw Ponomarjow zwischen den Gefangenen in dem holzvertäfelten Saal von Slawjansk, wie Aufnahmen des russischen Staatsfernsehens zeigen. Noch vor Kurzem war er auch vielen Ukrainern völlig unbekannt. Nun besteht der ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Russland, Ukraine, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: "Kriegstrophäe Nato-Spion" - UKRAINE Separatisten führen festgesetzte OSZE-Beobachter wie Verbrecher vor / Intensive Gespräche über Befreiung
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Politik
Datum: 28.04.2014
Wörter: 417
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING