Tebartz soll Schaden wiedergutmachen - BISTUM Pfarrer fordern: Ehemaliger Limburger Bischof muss auf Teil seines Ruhestandsgehaltes verzichten

Main-Taunus-Kurier vom 25.04.2014 / Region

Von Christoph Cuntz Limburg . Der Hofheimer Kreis - eine Gruppe von aktiven Pfarrern, die sich in Sorge um das Bistum zusammengefunden haben - hat die Leitung des Bistums Limburg zu einem Neuanfang aufgefordert. Man habe "erleichtert" die Entscheidung von Papst Franziskus zur Kenntnis genommen, dass Franz-Peter Tebartz-van Est nicht länger Bischof von Limburg ist. Nun müssten Fehler verziehen und Unrecht wieder gut gemacht werden, heißt es in einer Stellungnahme, die dem Apostolischen Administrator Manfred Grothe übermittelt wurde. Er ersetzt Tebartz-van Elst, der nach wie vor in der Bischofsresidenz wohnt und seinen Auszug vorbereitet. Die Priester des Hofheimer Kreises hatten vor ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Kirche und Religion, Tebartz-van Elst, Franz-Peter, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: Tebartz soll Schaden wiedergutmachen - BISTUM Pfarrer fordern: Ehemaliger Limburger Bischof muss auf Teil seines Ruhestandsgehaltes verzichten
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Region
Datum: 25.04.2014
Wörter: 344
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING