Platz an der Sonne gesucht - SOLAR Nach schweren Zeiten sind Branchengrößen wie Juwi oder Q-Cells vor allem im Ausland aktiv - mit Erfolg

Main-Taunus-Kurier vom 24.04.2014 / Wirtschaft

Von Ralf Heidenreich und Petra Buch WÖRRSTADT/Berlin . Auf ihrem Weg aus der tiefen Krise nimmt die schwer gebeutelte Solarwirtschaft neue Märkte ins Visier. Unternehmen wie Q-Cells (als Modulhersteller) und die Wörrstädter Juwi-Guppe (als Projektentwickler) waren einst führend und rasante Jobmotoren zudem. Doch nach den drastischen Kürzungen der Solarstrom-Vergütung sowie der Modulschwemme aus China, die die Hersteller hart traf, folgte die unsanfte Ladung: mit rückläufigem Geschäft, Unternehmensumbau und Personalabbau. Ihr Heil suchen die Unternehmen nun im Ausland -- mit Erfolg. Laut Bundesverband Solarwirtschaft (BSW) soll die Exportquote der Fotovoltaikbranche von 65 Prozent 2013 auf 80 Prozent im Jahr 2020 steigen. Die ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Alternative Energie-Sonnenenergie, Standort, Auslandsinvestition nach Land, juwi AG
Beitrag: Platz an der Sonne gesucht - SOLAR Nach schweren Zeiten sind Branchengrößen wie Juwi oder Q-Cells vor allem im Ausland aktiv - mit Erfolg
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Wirtschaft
Datum: 24.04.2014
Wörter: 435
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING