Nach 20 Minuten ist alles vorbei - BOMBENENTSCHÄRFUNG Zünder lässt sich mit Zange entfernen / Werkzeug kommt per Hubschrauber

Main-Taunus-Kurier vom 24.04.2014 / Lokales Main-Taunus

Von Barbara Dietel assmannshausen . Rostlöser und eine große Zange, mehr brauchte das vierköpfige Team nicht, um eine amerikanische Fliegerbombe im Wald von Assmannshausen zu entschärfen. Nach 20 Minuten konnten Gerhard Gossens, Leiter des Kampfmittelräumdienstes des Regierungspräsidiums Hessen, sein Kollege Dieter Schwetzler sowie Jörg Volz und Rudi Reitz von der Firma Tauber Kampfmittelbeseitiger Entwarnung geben. Der Zünder ließ sich mit einigem Kraftaufwand manuell rausdrehen, erläuterte Gossens nach getaner Arbeit. Die Vorbereitungen für die Entschärfung der 50 Kilo schweren Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg hatten dafür umso länger gedauert. Nur zu Fuß war die nicht einsehbare Absturzstelle im Steilhang rund 1000 Meter ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Zivilschutz
Beitrag: Nach 20 Minuten ist alles vorbei - BOMBENENTSCHÄRFUNG Zünder lässt sich mit Zange entfernen / Werkzeug kommt per Hubschrauber
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Lokales Main-Taunus
Datum: 24.04.2014
Wörter: 485
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING