Spur führt in Frankfurts Rockerszene - REEMTSMA-ENTFÜHRUNG Hells-Angels-Mitglieder des "Chapters Westend" sollen Lösegeld gewaschen haben

Main-Taunus-Kurier vom 14.04.2014 / Panorama

Von Dorothea Hülsmeier Aachen/Madrid . Wo sind die Millionen aus dem Lösegeld der Reemtsma-Entführung geblieben? Dieses Geheimnis versuchen Fahnder seit Jahren zu lüften. Nun gibt es eine neue Spur. Sie führt in die Rockerszene von Frankfurt. Nach monatelangen Ermittlungen sei am vergangenen Mittwoch in Aachen und auf Mallorca ein Geschwisterpaar festgenommen worden, sagte ein Sprecher der Aachener Staatsanwaltschaft am Sonntag. Der Hauptverdächtige, ein 62 Jahre alter Mann, soll Mitglieder des "Chapters Westend" der Rockergruppe Hells Angels erpresst haben, die große Summen des Reemtsma-Lösegelds "gewaschen" hätten. Dem 62-Jährigen werde gewerbsmäßige Erpressung vorgeworfen, sagte der Justizsprecher. Der Verdacht laute, dass der Mann durch ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Erpressung, Geiselnahme, Mafia, Schweiz
Beitrag: Spur führt in Frankfurts Rockerszene - REEMTSMA-ENTFÜHRUNG Hells-Angels-Mitglieder des "Chapters Westend" sollen Lösegeld gewaschen haben
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Panorama
Datum: 14.04.2014
Wörter: 327
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING