Rote Karte für die Kohle - WELTKLIMARAT Experten fordern Abschied von fossilen Brennstoffen / Töpfer: Deutschland hat Signalfunktion

Main-Taunus-Kurier vom 14.04.2014 / Politik

Von Hanna Gersmann Berlin. Die Hoffnungen an die Politik sind groß. Klaus Töpfer, der einstige Chef der UNO-Umweltbehörde Unep, sagt es so: "Einen unkontrollierbaren Klimawandel können wir nur verhindern, wenn der größte Teil der weltweiten Kohlevorräte unter der Erde bleibt. Was Deutschland hier tut oder unterlässt, hat weltweit eine Signalfunktion". Er fordert zusammen mit der Denkfabrik Agora Energieende einen "Kohlekonsens". Er bezieht sich auf den Weltklimarat IPCC, der am Sonntag den dritten und letzten Teil seines neuen sogenannten Sachstandsberichts vorgestellt hat. Fünf Jahre lang hat ein Team um den deutschen Klimaforscher Ottmar Edenhofer daran gearbeitet. Es geht darum, welche Maßnahmen helfen ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Umweltpolitik, Klimaforschung, Energie und Rohstoff, Umweltbelastung-Klima
Beitrag: Rote Karte für die Kohle - WELTKLIMARAT Experten fordern Abschied von fossilen Brennstoffen / Töpfer: Deutschland hat Signalfunktion
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Politik
Datum: 14.04.2014
Wörter: 436
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING