Tragik Otellos genau ausgearbeitet - PREMIERE Sehenswerte Inszenierung der vorletzten Oper Verdis im Staatstheater Darmstadt

Main-Taunus-Kurier vom 17.03.2014 / Kultur

Von Axel Zibulsiki DARMSTADT. "Jago ist der Neid" notierte Librettist Arrigo Boito zum Rollenprofil des degradierten Soldaten in William Shakespeares "Othello". Und so wirkt in Boitos und Giuseppe Verdis italienischer Oper "Otello", die im Staatstheater Darmstadt Premiere hatte, die Figur des Fähnrichs Jago zur Personifikation des Bösen zugespitzt. Seinen Befehlshaber berührt er an dessen empfindlichster Stelle, an der Angst vor Zurücksetzung, die Otello, der soziale Außenseiter mit auch in Darmstadt sichtbarer dunkler Hautfarbe, am meisten fürchtet. Auf der großen Bühne des Staatstheaters haben die beiden Ausstatter Charlotte Pistorius und Matthias Nebel einen zeitlosen Spielort für Verdis "Dramma lirico", für seine vorletzte ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Opernkritik, Oper
Beitrag: Tragik Otellos genau ausgearbeitet - PREMIERE Sehenswerte Inszenierung der vorletzten Oper Verdis im Staatstheater Darmstadt
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Kultur
Datum: 17.03.2014
Wörter: 427
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING