Nachwuchs händeringend gesucht - HANDWERK Hervorragende Perspektiven / Hauptschulabschluss ist Mindestvoraussetzung

Main-Taunus-Kurier vom 17.03.2014 / Ratgeber

Von Kristin Kruthaup Nachwuchs wird im Handwerk händeringend gesucht - trotzdem gilt der Grundsatz: Ohne Schulabschluss haben es Jugendliche bei der Ausbildungsplatzsuche schwer. "Ein Hauptschulabschluss ist in der Regel die Mindestvoraussetzung", sagt Paul Ebsen, Sprecher der Bundesagentur für Arbeit. Außerdem müssten Jugendliche körperlich fit sein und die Ausbildung wirklich wollen. "Der Job muss einen interessieren, sonst ist der Abbruch vorprogrammiert", sagt Ebsen. Ungünstige Arbeitszeiten Handwerksberufe sind bei Jugendlichen häufig unbeliebt - viele schrecken etwa die Arbeitszeiten ab. "Köche müssen oft abends und am Wochenende arbeiten, Bäcker in der Nacht", erläutert Ebsen. Dabei seien die Perspektiven für Jugendliche sehr gut, wenn sie ihre ...
blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Beruf-Ingenieur, Handwerk, Arbeitsmarkt, Personalwesen
Beitrag: Nachwuchs händeringend gesucht - HANDWERK Hervorragende Perspektiven / Hauptschulabschluss ist Mindestvoraussetzung
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Ratgeber
Datum: 17.03.2014
Wörter: 242
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING