Kardinal-Streit um Geschiedene - KATHOLISCHE KIRCHE Präfekt der Glaubenskongregation im Widerspruch zu Karl Lehmann und Reinhard Marx

Main-Taunus-Kurier vom 17.03.2014 / Politik

Mainz (Bre/mon/roe). Die Frage, ob wiederverheiratete Geschiedene entgegen der geltenden Glaubenslehre zum Abendmahl zugelassen werden sollen, sorgt in der katholischen Kirche für Kontroversen. Gottes Wort Im Gegensatz zum Mainzer Bischof Karl Kardinal Lehmann und dem neu gewählten Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz Reinhard Marx denkt der Präfekt der römischen Glaubenskongregation, der deutsche Kardinal Gerhard Ludwig Müller, nicht an eine Veränderung. "Wir wissen, dass es schwierige Situationen gibt, etwa, wenn ein Ehepartner verletzt oder böswillig verlassen wurde", sagte Müller bei einem Mainz-Besuch im Interview mit dieser Zeitung. "Aber das Problem wird nicht dadurch gelöst, dass menschliche Regeln Gottes Wort außer Kraft setzen." ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Familienrecht, Kirche und Religion, Müller, Gerhard Ludwig, Lehmann, Karl
Beitrag: Kardinal-Streit um Geschiedene - KATHOLISCHE KIRCHE Präfekt der Glaubenskongregation im Widerspruch zu Karl Lehmann und Reinhard Marx
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Politik
Datum: 17.03.2014
Wörter: 351
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING