"Die Ehe ist unauflöslich" - KARDINAL MÜLLER Katholizismus sei keine Wohlfühl- oder Einlull-Religion, betont der Präfekt der Glaubenskongregation

Main-Taunus-Kurier vom 17.03.2014 / Politik

Mainz. Gerhard Ludwig Müller gehört als Präfekt der Glaubenskongregation zu den einflussreichsten Papst-Vertrauten; am 22. Februar nahm ihn Franziskus zudem ins Kardinalskollegium auf. An diesem Wochenende kam Müller in seine Heimatstadt Mainz. Auch hier sprach er deutliche Worte. Eminenz, Sie kehren als Kardinal, als Präfekt der Glaubenskongregation, zu Besuch nach Mainz zurück. Was bedeutet Ihnen das? Hier ist meine Heimat, hier sind meine Wurzeln, die mich von Kindheit an bestärkt haben. Eltern, Familie - das alles eingebettet in eine lebendige Pfarrei. Wurden Sie streng erzogen? Nicht am kurzen Zügel, nicht im reglementierenden Sinn. Man ist katholisch, grundsatztreu, aber es gilt ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Kirche und Religion, Müller, Gerhard Ludwig, Franziskus, Papst, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: "Die Ehe ist unauflöslich" - KARDINAL MÜLLER Katholizismus sei keine Wohlfühl- oder Einlull-Religion, betont der Präfekt der Glaubenskongregation
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Politik
Datum: 17.03.2014
Wörter: 731
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING