Reizvolles Thema für Karikaturisten - ZEICHNUNGEN Im Buch "Mensch, Franziskus" betrachtet Gerhard Mester den Papst mit spitzer Feder

Main-Taunus-Kurier vom 13.03.2014 / Themen des Tages

Von Olaf Streubig Wiesbaden. Gerhard Mester hat ein gespaltenes Verhältnis zur katholischen Kirche. "Ich komme aus einem streng katholischen Elternhaus. Im Zivildienst habe ich sehr unter einem psychisch kranken Pfarrer gelitten", erzählt der Karikaturist. Der 1956 in Betzdorf an der Sieg geborene Mester trat aus der Kirche aus, später entspannte sich sein Verhältnis zum Katholizismus und der zweifache Familienvater hielt jahrelang Kindergottesdienst in einer liberalen Gemeinde in Wiesbaden. "Das Thema Kirche nimmt bei mir daher einen breiten Raum ein, auch in meinen Karikaturen." Kritische Distanz Dennoch war Mester ziemlich überrascht, als plötzlich ein Verlag ein Buch mit dem Titel "Mensch, Franziskus" und ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Kirche und Staat, Buchkritik, Grafik, Kirche und Religion
Beitrag: Reizvolles Thema für Karikaturisten - ZEICHNUNGEN Im Buch "Mensch, Franziskus" betrachtet Gerhard Mester den Papst mit spitzer Feder
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Themen des Tages
Datum: 13.03.2014
Wörter: 255
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING