Meilenstein oder Mogelpackung? - ETAT 2015 Wie Schäuble die Schwarze Null gelingt

Main-Taunus-Kurier vom 13.03.2014 / Politik

Von Rasmus Buchsteiner berlin . Zurück zur Politik der schwäbischen Hausfrau: Erstmals seit mehr als vierzig Jahren sind im Bundeshaushalt 2015 keine neuen Schulden mehr vorgesehen. Aus Sicht des Finanzministers "eine Zäsur", die Opposition kritisiert dagegen seine Planungen als "zukunftsvergessen". Meilenstein oder Mogelpackung? Hintergründe zum schwarz-roten Verzicht auf neue Schulden. Wieviel gibt der Bund in den nächsten Jahren aus? Der Haushalt 2014 umfasst Ausgaben von 298,5 Milliarden Euro. Für 2015 sind 299,7 Milliarden Euro vorgesehen. Bis 2017 plant Schäuble mit einem Anstieg der Ausgaben auf 318,8 Milliarden Euro. Damit berücksichtigt der Finanzminister eine Liste mit Vorhaben, die im ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Haushalt-Land, Haushalt-Staat, Strukturpolitik, Finanzplanung, mittelfristige
Beitrag: Meilenstein oder Mogelpackung? - ETAT 2015 Wie Schäuble die Schwarze Null gelingt
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Politik
Datum: 13.03.2014
Wörter: 313
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING