Landesregierung will sich Rest an Einfluss erhalten - LANDTAG Debatte zur Änderung des Krankenhausgesetzes

Main-Taunus-Kurier vom 13.03.2014 / Region

Von Christoph Cuntz Wiesbaden . Mit dem neuen Krankenhausgesetz will die schwarz-grüne Koalition den Kliniken mehr Freiheiten einräumen. Die 127 hessischen Krankenhäuser sollen Fördergelder nicht mehr beantragen müssen. Sie sollen vielmehr pauschal gefördert werden, um selbst bestimmen zu können, wann und wie sie das Geld investieren. Doch jetzt hat Sozialminister Stefan Grüttner (CDU) angedeutet, dass sich die Landesregierung einen Rest an Einfluss über die Verwendung der Fördermittel erhalten will. "So wollen wir den größten Unsinn verhindern", sagte der Minister vor dem Landtag. Seine Partei, die CDU, verspricht sich von der Neuregelung eine Entbürokratisierung. Künftig sollen leistungsbezogene Pauschalen für jedes Haus ausgeschüttet ...
blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Medizin, Öffentlicher Haushalt, Partei, Krankenhäuser
Beitrag: Landesregierung will sich Rest an Einfluss erhalten - LANDTAG Debatte zur Änderung des Krankenhausgesetzes
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Region
Datum: 13.03.2014
Wörter: 241
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING