Idyll mit Kuhglocken - SINFONIE Gewandhausorchester gibt Mahlers Siebte

Main-Taunus-Kurier vom 13.03.2014 / Kultur

Von Axel Zibulski FRANKFURT . Wie auf einer imaginären Bühne bewegt sich Gustav Mahlers selten aufgeführte siebte Sinfonie: Gitarre und Mandoline begleiten zwischendurch ein Nacht-Ständchen, die Pauken jubeln Hymnen, und die Streicher dürfen mit manchen bewusst verschmierten Tonübergängen an derlei Unarten aus Orchestergräben erinnern. Und zwar besonders deutlich, wenn Riccardo Chailly Mahler dirigiert, so wie nun in der Alten Oper Frankfurt. Als einziger Programmpunkt erklang Gustav Mahlers Sinfonie Nr. 7 e-Moll beim jüngsten Frankfurter Gastspiel des Gewandhausorchesters Leipzig. 80 Minuten, in denen Gewandhauskapellmeister Chailly just das nachschärfte, was manche Mahler-Anhänger an diesem Werk kritisieren. Etwa den ganz äußerlichen, forcierten und wie ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Konzertkritik, Theater, Mahler, Gustav, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: Idyll mit Kuhglocken - SINFONIE Gewandhausorchester gibt Mahlers Siebte
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Kultur
Datum: 13.03.2014
Wörter: 292
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING