Rücktritt ist kein Thema - BKA Präsident Ziercke sieht keine Fehler bei sich / Untersuchungsausschuss immer wahrscheinlicher

Main-Taunus-Kurier vom 03.03.2014 / Politik

Von Rasmus Buchsteiner Wiesbaden. Er denkt nicht an Rücktritt. BKA-Chef Jörg Ziercke gerät zunehmend unter Druck. Der Fall Edathy und die Kinderporno-Vorwürfe gegen einen Spitzenbeamten des Bundeskriminalamtes in Wiesbaden haben Deutschlands obersten Polizisten in Erklärungsnot gebracht. "Ich habe offen und ehrlich alle informiert", verteidigte sich Ziercke am Wochenende selbst. Der BKA-Präsident war erneut in Bedrängnis geraten, weil ein hoher Beamter der Behörde selbst kinderpornografisches Material erworben hatte - sein Name hatte auf der Kundenliste des kanadischen Porno-Versandhändlers "Azov Films" gestanden, die auch zu den Enthüllungen im Fall Edathy geführt hatte. Der BKA-Mann akzeptierte Ende 2012 einen Strafbefehl, wurde jedoch erst ein ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Nachrichtendienst, Kriminalität, Ausschuss, Ziercke, Jörg
Beitrag: Rücktritt ist kein Thema - BKA Präsident Ziercke sieht keine Fehler bei sich / Untersuchungsausschuss immer wahrscheinlicher
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Politik
Datum: 03.03.2014
Wörter: 492
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING