Diesmal ohne Flachmänner - ANALYSE TV-Fastnacht: Neuer Schwung dank Sitzungspräsident / Quote nicht herausragend

Main-Taunus-Kurier vom 03.03.2014 / Region

Von Monika Nellessen MAINZ. Jede Menge Lob für die "Neuen" - Timo Rieth und Thorsten Haas vom ZDF sowie Sitzungspräsident Andreas Schmitt - trotzdem mit 5,7 Millionen Zuschauern keine herausragende Quote: Das ist das Fazit von "Mainz bleibt Mainz". Was lässt sich daraus lernen? 1. Quote heißt nicht Qualität Vor zwei Jahren rutschte beim ZDF die Zuschauerzahl mit 5,86 Millionen erstmals unter die Sechs-Millionen-Marke, was sich alle in Mainz mit der kritisierten Programmauswahl erklärten. Man sah sich bestätigt, als 2013 die ARD wieder die Sechs-Millionen-Marke knackte. Ganz so einfach ist es aber nicht. Genauer betrachtet, differierte der Marktanteil nur um ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Fernsehen, Zweites Deutsches Fernsehen (ZDF), Mainz, Arbeitsgemeinschaft der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten der Bundesrepublik Deutschland (ARD), Frankfurt am Main, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: Diesmal ohne Flachmänner - ANALYSE TV-Fastnacht: Neuer Schwung dank Sitzungspräsident / Quote nicht herausragend
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Region
Datum: 03.03.2014
Wörter: 656
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING