Senioren ausgegrenzt? - FESTPLATZ Auch die Jugend fühlt sich in Wildsachsen zu wenig berücksichtigt

Main-Taunus-Kurier vom 27.02.2014 / Lokales Main-Taunus

Von Martina Weyand-Ong WILDSACHSEN . Ortsgerichtsvorsteher Karl Ortmann, der gerade vom Ortsbeirat mehrheitlich für eine weitere Amtsperiode vorgeschlagen worden ist, hat einen eigenen Festplatzentwurf für Wildsachsen gemacht. Der kommt insbesondere beim stellvertretenden Ortsvorsteher Ulrich Becker (Grüne) so gut an, dass er diesen Entwurf für die Gestaltung der Wiese gegenüber von der Wildsachsenhalle am liebsten zur Grundlage für weitere Diskussionen machen würde. Doch die CDU hat sich mit ihrer Forderung auf Einhaltung der am 13. Januar in einer Besprechung mit der Festplatz-Arbeitsgruppe und allen Ortsbeiratsmitgliedern beschlossenen Vorgehensweise durchgesetzt. Denn auch SPD-Ortsbeirat Hans Günter Stumpf ist dafür, dass die bisherigen Arbeitsergebnisse der Festplatz-AG ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Senior, Jugend, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: Senioren ausgegrenzt? - FESTPLATZ Auch die Jugend fühlt sich in Wildsachsen zu wenig berücksichtigt
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Lokales Main-Taunus
Datum: 27.02.2014
Wörter: 377
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING