"Familie ist man ein Leben lang" - UNTERHALT Entscheidung des Bundesgerichtshofs stößt auf Zustimmung und Kritik

Main-Taunus-Kurier vom 13.02.2014 / Politik

Von Rasmus Buchsteiner BERLIN . Der Vater wollte keinen Kontakt, seit über vierzig Jahren nicht mehr. Er kommentierte das Abitur seines Sohnes mit Achselzucken, schimpfte über dessen Verlobung ("Du bist ja verrückt!") und enterbte ihn. Dennoch soll der Sohn, ein Beamter aus Bremen, für 9000 Euro Pflegeheim-Kosten seines inzwischen verstorbenen Vaters aufkommen. Der Bundesgerichtshof erklärte dies gestern in einem Grundsatzurteil für rechtens. Erwachsene Kinder müssen auch dann für den Unterhalt ihrer Eltern aufkommen, wenn diese seit Jahrzehnten jeden Kontakt verweigert haben. Signalwirkung Das Urteil heizt nun die Debatte über den Eltern-Unterhalt, die Einstandspflicht zwischen den Generationen, an. Wirbel um die Entscheidung, d ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Soziale Sicherung, Familienrecht, Rechtsgebiet, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: "Familie ist man ein Leben lang" - UNTERHALT Entscheidung des Bundesgerichtshofs stößt auf Zustimmung und Kritik
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Politik
Datum: 13.02.2014
Wörter: 414
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING