Siloexplosion: Klage abgewiesen - URTEIL Kein Schadenersatz für Unfallkasse von Schill Malz /"Fatale Fehler"des Wehrchefs

Main-Taunus-Kurier vom 05.02.2014 / Politik

Von Susanne Müller worms. Im Zivilprozess um die tödliche Explosion eines brennenden Malzsilos in Rheindürkheim am 30. November 2008 hat das Mainzer Landgericht die Schadenersatzklage der Unfallkasse Rheinland-Pfalz abgewiesen. Die Versicherung hatte mehr als 250 000 Euro von der Mälzerei gefordert, weil das Unternehmen nicht alle Sicherheitsvorkehrungen getroffen habe, um einen Brand im Silo zu verhindern. Die Versicherung hatte die infrage stehende Summe an Verletzte und Hinterbliebene gezahlt. Bei dem Unglück war ein 24 Jahre alter Feuerwehrmann ums Leben gekommen, es hatte mehrere Schwerverletzte gegeben - darunter auch der Feuerwehrchef, der den Einsatz geleitet hatte. Er war nach dem folgenschweren Einsatz ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Kriminalität und Recht, Unfall, Schill Malz GmbH & Co. KG, Bundesrepublik Deutschland
Firmen: Schill Malz GmbH & Co. KG
Beitrag: Siloexplosion: Klage abgewiesen - URTEIL Kein Schadenersatz für Unfallkasse von Schill Malz /"Fatale Fehler"des Wehrchefs
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Politik
Datum: 05.02.2014
Wörter: 322
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING