"Imperator" mit Ausnahmestimme - KURHAUS Liederabend mit Dmitri Hvorostovsky

Main-Taunus-Kurier vom 05.02.2014 / Kultur

Von Richard Hörnicke WIESBADEN. Dmitri Hvorostovsky, dem im sibirischen Krasnojarsk geborenen Bariton, gehen wahre Lobeshymnen voraus. Dass er besonders bei seinen Landsleuten in hohen Ehren steht, konnte man anlässlich seines Liederabends im Kurhaus feststellen - Russisch war an diesem Abend die beherrschende Sprache. Schon bei seinem Auftreten zu Beginn des Konzerts empfing ihn frenetischer Begrüßungsapplaus, der Sänger ist solche Beifallsbekundungen augenscheinlich gewöhnt. Er betrat das Podium als "Imperator" und nahm die Zustimmung fast lässig entgegen. Russische Kompositionen Naturgemäß hatte er für sein Programm vor allem russische Komponisten ausgewählt, eine Ausnahme war Franz Liszts "Pace non trovo" aus den "Tre Sonetti di Petrarca", d ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Konzertkritik, Hvorostovsky, Dimitri, Russland
Beitrag: "Imperator" mit Ausnahmestimme - KURHAUS Liederabend mit Dmitri Hvorostovsky
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Kultur
Datum: 05.02.2014
Wörter: 286
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING