Selbst Tote werden verklagt - USA In aberwitzigen Gerichtsverfahren erstreiten Anwälte Rekordsummen / Besonders kuriose Fälle gewinnen Preise

Main-Taunus-Kurier vom 23.01.2014 / Panorama

Von Johannes Schmitt-Tegge Los Angeles. Es war ein einziger Becher Kaffee, der Stella Liebecks Leben für immer verändern sollte. Nicht nur, weil sie das Heißgetränk der Fast-Food-Kette McDonald′s versehentlich in ihren Schoß kippte und dabei schwerste Verbrennungen erlitt. Sondern vor allem weil der darauffolgende Prozess ihr viel Geld einbrachte - aber auch sehr viel Ärger, Kritik und weltweiten Medienrummel. 67 Millionen wegen Hose Zu satten 2,7 Millionen Dollar (rund zwei Millionen Euro) Strafzahlung an Liebeck verdonnerte ein Geschworenengericht zunächst die US-Imbisskette. Derzeit muss McDonald′s sich wieder vor Gericht verantworten, und wieder geht es um verschütteten Kaffee. Diesmal sei der Deckel "fahrlässig, s ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Rechtsgebiet, McDonald′s Corp., Oak Brook, IL, USA
Beitrag: Selbst Tote werden verklagt - USA In aberwitzigen Gerichtsverfahren erstreiten Anwälte Rekordsummen / Besonders kuriose Fälle gewinnen Preise
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Panorama
Datum: 23.01.2014
Wörter: 454
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING