In Kiew eskaliert die Gewalt - STRASSENSCHLACHTEN Hunderte Verletzte und nun auch Tote / Proteste gegen Janukowitsch versinken im Chaos

Main-Taunus-Kurier vom 23.01.2014 / Politik

Von Andreas Stein und Benedikt von Imhoff Kiew. Mit den ersten tödlichen Schüssen auf Demonstranten in Kiew eskaliert die Gewalt in der ukrainischen Hauptstadt. Radikale Gegner des prorussischen Präsidenten Viktor Janukowitsch liefern sich blutige Straßenschlachten mit Sicherheitskräften. Stapelweise brennen Reifen, giftiger schwarzer Qualm liegt über dem Zentrum - es wirkt wie ein düsteres Omen. Im Schneetreiben rücken Spezialeinheiten mit Schützenpanzern vor. Oppositionelle ducken sich hinter ausgebrannten Stahlskeletten von Einsatzfahrzeugen. Als Waffen dienen Steine und Molotow-Cocktails sowie Blendgranaten und Wasserwerfer bei Minusgraden. Und nun offenbar auch erstmals scharfe Munition - mehrere Menschen sind erschossen worden. Historische Grenze Damit wäre eine historische Grenze überschritten, m ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Kriminalität und Recht, Demonstration, Janukowitsch, Wiktor, Russland
Beitrag: In Kiew eskaliert die Gewalt - STRASSENSCHLACHTEN Hunderte Verletzte und nun auch Tote / Proteste gegen Janukowitsch versinken im Chaos
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Politik
Datum: 23.01.2014
Wörter: 431
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING