366 Baulücken in Eppstein - STADTPLANUNG Kataster liefert Grundlage für kommunalpolitische Entscheidungen

Main-Taunus-Kurier vom 23.01.2014 / Lokales Main-Taunus

Von Christine Dressler EPPSTEIN . Seit 1. Januar 2014 muss jede Kommune in Deutschland belegen, dass sie innerstädtisch nicht mehr genügend bebaubaren Lücken hat. Nur dann darf sie neue Baugebiete ausweisen. Das schreibt ein Bundesgesetz vor. Obwohl schon lange bekannt war, dass es 2014 in Kraft tritt, sind die meisten Kommunen nicht darauf vorbereitet. In Eppstein ist das anders. Als einzige Stadt im Main-Taunus-Kreis hat Eppstein mit kostenloser Hilfe des Regionalverbands Frankfurt/Rhein-Main ein Baulückenkataster erarbeitet. Bürgermeister Alexander Simon und Nina Becker vom Amt für Stadtplanung, Stadtentwicklung und Umwelt stellten es im Rathaus I jetzt mit Erster Beigeordneter Birgit Simon und Abteilungsleiterin ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Kommunalwesen, Stadt
Beitrag: 366 Baulücken in Eppstein - STADTPLANUNG Kataster liefert Grundlage für kommunalpolitische Entscheidungen
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Lokales Main-Taunus
Datum: 23.01.2014
Wörter: 407
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING