2 Public Viewing bis spät in die Nacht? -... | Main-Taunus-Kurier
 

Public Viewing bis spät in die Nacht? - FUSSBALL-WM Bund prüft Lärmschutz-Vorgaben

Main-Taunus-Kurier vom 22.01.2014 / Politik

Von Rasmus Buchsteiner BERLIN . Die Bundesregierung will während der Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien Live-Übertragungen auf Großbildleinwänden in Deutschland bis tief in die Nacht ermöglichen. Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) werde den Entwurf einer so genannten "Public-Viewing-Verordnung" bei der Kabinettsklausur vorstellen, die heute beginnt, wurde dem Berliner Büro dieser Zeitung in Regierungskreisen bestätigt. Spiele beginnen spät Hintergrund ist, dass bei der WM 40 der 64 Begegnungen erst um 22 Uhr deutscher Zeit oder später beginnen. Es würden Ansätze geprüft, "um sowohl das zu erwartende große öffentliche Interesse an den Spielübertragungen zu berücksichtigen als auch einen akzeptablen Mindest-Schutz der Nachtruhe für relevant betroffene Anwohner", heißt ...
blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Fußball, Kriminalität und Recht, Innenpolitik und Staat, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: Public Viewing bis spät in die Nacht? - FUSSBALL-WM Bund prüft Lärmschutz-Vorgaben
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Politik
Datum: 22.01.2014
Wörter: 205
Preis: 2,10 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING