Noch viele Fragen zur Klinikfusion offen - KREISPOLITIK Zusammenschluss der Krankenhäuser im Main-Taunus und in Höchst soll Defizit bis 2017 auf null reduzieren

Main-Taunus-Kurier vom 22.01.2014 / Lokales Main-Taunus

Von Angelika Heyer Main-Taunus . Der Abschlussbericht über die Kooperationsmöglichkeiten zwischen den der Kliniken des Main-Taunus-Kreises und dem städtischen Klinikum Frankfurt Höchst wirft für viele Kreistagsabgeordnete zahlreiche unbeantwortete Fragen auf. Das wurde in einer gemeinsamen Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses und des Ausschusses für Eigenbeteiligungen deutlich. Weil die Vertreter mehrerer Fraktionen erst mit ihren Kollegen beraten wollten, kam es dann auch noch nicht zu dem Auftrag an den Kreisausschuss, die nächsten Schritte für die Umsetzung eines gesellschaftsrechtlichen Zusammenschlusses zu prüfen und gegebenenfalls vorzubereiten, wie es in einer Vorlage des Kreisausschusses heißt. Die CDU als großer Partner der Koalition mit FWG und ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Medizin, Betriebswirtschaft, Kliniken des Main-Taunus-Kreises GmbH, Krankenhäuser
Beitrag: Noch viele Fragen zur Klinikfusion offen - KREISPOLITIK Zusammenschluss der Krankenhäuser im Main-Taunus und in Höchst soll Defizit bis 2017 auf null reduzieren
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Lokales Main-Taunus
Datum: 22.01.2014
Wörter: 491
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING