Mit Vollgas an die Wand - FACHKRÄFTEMANGEL Im Pflegebereich klafft bereits heute eine große Lücke

Main-Taunus-Kurier vom 22.01.2014 / Wirtschaft

Von Ralf Heidenreich Mainz/wiesbaden. Frank Steibli holt tief Luft. "Ja, das treibt uns schon die Sorgenfalten auf die Stirn", sagt der Sprecher der Dr.-Horst-Schmidt-Kliniken (HSK) in Wiesbaden auf die Frage, ob auch die HSK (2400 Mitarbeiter) unter Fachkräftemangel leiden. Seiner Einschätzung nach liegen die Probleme künftig weniger auf der Ärzteseite als vielmehr im Pflegebereich. "Schon heute ist es für uns schwer, hier geeignetes Personal zu finden", sagt Steibli. Das gelte insbesondere für Pflegepersonal mit höherer Qualifikation, also für Intensivstation, Anästhesie oder OP. Die HSK stehen beispielhaft für die Lage im Land. Es gibt eine Fülle von Studien zum Thema, und ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Medizin, Arbeitsmarkt, Roland Berger Strategy Consultants GmbH, HSK, Dr. Horst Schmidt Kliniken GmbH Klinikum der Landeshauptstadt Wiesbaden
Beitrag: Mit Vollgas an die Wand - FACHKRÄFTEMANGEL Im Pflegebereich klafft bereits heute eine große Lücke
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Wirtschaft
Datum: 22.01.2014
Wörter: 474
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING