Homer und die Schwulen - SIMPSONS Kölner Autor sieht gelbe Familie als Helfer für die Gleichstellung

Main-Taunus-Kurier vom 22.01.2014 / Panorama

Von Konstantin Betsis Köln. "Liebe deinen Nächsten. Das klingt ja wie ein Schwulen-Porno!" In Springfield, der Heimatstadt der Simpsons, ist Homer Simpson für unkorrekte Witze bekannt. Doch die Bandbreite des gelbgesichtigen Familienoberhauptes ist weitaus größer. Erwin In het Panhuis, Bibliothekar und Autor aus Köln, sieht die Zeichentrickfigur sogar als Helfer im Kampf für die Gleichstellung von Schwulen. In Staffel 14 zieht Homer in eine Schwulen-WG ein. "Er benutzt plötzlich Handcreme, interessiert sich für klassische Musik und Kultur", erläutert In het Panhuis den positiven Einfluss auf Homer. Der Simpson-Humor bedient nach seiner Ansicht nicht nur Vorurteile: "Weil neben klassischen Klischee-Tunten auch ...
blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Buchkritik, Minderheit, Rundfunk, USA
Beitrag: Homer und die Schwulen - SIMPSONS Kölner Autor sieht gelbe Familie als Helfer für die Gleichstellung
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Panorama
Datum: 22.01.2014
Wörter: 208
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING