1,5 Millionen Euro Steuern hinterzogen - PROZESS Bischofsheimer soll Umsatz gefälscht haben

Main-Taunus-Kurier vom 22.01.2014 / Region

BISCHOFSHEIM/DARMSTADT (jan). Dass Steuerbetrügern spätestens ab einer hinterzogenen Summe von einer Million Euro Gefängnis droht, ist der breiten Öffentlichkeit spätestens seit dem Fall Hoeneß bekannt. Was das für den 38-jährigen Bischofsheimer bedeutet, der sich seit Montag wegen rund 1,5 Millionen Euro, die er dem Fiskus vorenthalten haben soll, vor dem Landgericht Darmstadt verantworten muss, liegt somit auf der Hand. Als alleiniger Geschäftsführer einer Firma, die mit Lebensmitteln und Getränken aus Italien handelte, soll er für die Jahre 2004 bis 2010 grob falsche Angaben bei Umsatz, Gewerbe- und Körperschaftssteuer gemacht und dadurch jährlich bis zu 450 000 Euro zu wenig ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Betrug, Steuerdelikt, Italien, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: 1,5 Millionen Euro Steuern hinterzogen - PROZESS Bischofsheimer soll Umsatz gefälscht haben
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Region
Datum: 22.01.2014
Wörter: 350
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING