Schwarz-roter Rentenzoff - KOALITION Arbeitsministerin Nahles fordert mehr Steuergeld zur Finanzierung der kostspieligen Pläne - und erntet Körbe

Main-Taunus-Kurier vom 13.01.2014 / Politik

Von Rasmus Buchsteiner und Günther Voss Berlin. Die Union hat die Forderung von Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) nach zusätzlichen Steuermilliarden für die schwarz-roten Rentenvorhaben zurückgewiesen. "Ich frage mich, warum sich Frau Nahles mit einer Frage beschäftigt, die sich erst für 2018 stellt. Sie sollte sich besser darum kümmern, schnell die Mütterrente und die Rente mit 63 auf den Weg zu bringen", erklärte Max Straubinger, Parlamentarischer Geschäftsführer der CSU-Landesgruppe im Bundestag, gestern im Gespräch mit dem Berliner Büro dieser Zeitung. "Wir dürfen keine Zeit verlieren." Der CSU-Politiker betonte, bei gleichen wirtschaftlichen Voraussetzungen wie jetzt werde es auch nach 2018 nicht notwendig ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Rentenversicherung, gesetzliche, Steuern, Nahles, Andrea, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: Schwarz-roter Rentenzoff - KOALITION Arbeitsministerin Nahles fordert mehr Steuergeld zur Finanzierung der kostspieligen Pläne - und erntet Körbe
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Politik
Datum: 13.01.2014
Wörter: 374
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING