Zieht Pofalla die Notbremse? - BAHN Ex-Kanzleramtschef schweigt - aber die Diskussion über seinen möglichen Wechsel tobt umso heftiger

Main-Taunus-Kurier vom 08.01.2014 / Politik

Von Andreas Herholz Berlin. Am Nachmittag dann die Überraschung: Bahnchef Rüdiger Grube bricht erstmals sein Schweigen, meldet sich gemeinsam mit dem Aufsichtsratsvorsitzenden Utz-Hellmuth Felcht offiziell per Presseerklärung zu Wort. Ende März soll Grube dem Aufsichtsrat des Konzerns in dessen nächster regulärer Sitzung ein neues Konzept für den Bereich "Wirtschaft, Politik und Regulierung" vorlegen und "einen Personalvorschlag" unterbreiten, wie es heißt. "Selbstverständlich entscheidet allein der Aufsichtsrat über organisatorische und personelle Veränderungen im Konzernvorstand", heißt es zudem in der gemeinsamen Erklärung. Kein Wort von Grubes Wunschkandidaten Ronald Pofalla, keine Rede von einem neu zu schaffenden Vorstandsposten. Es gehe darum, eine Nachfolge für den ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Vorstand und Aufsichtsrat, Eisenbahn, Deutsche Bahn Aktiengesellschaft, Pofalla, Ronald
Beitrag: Zieht Pofalla die Notbremse? - BAHN Ex-Kanzleramtschef schweigt - aber die Diskussion über seinen möglichen Wechsel tobt umso heftiger
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Politik
Datum: 08.01.2014
Wörter: 384
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING