Al-Kaida profitiert vom Hass auf Iraks Regierung - FRAGEN & ANTWORTEN Das Terrornetzwerk will in sunnitischen Städten die Herrschaft übernehmen

Main-Taunus-Kurier vom 08.01.2014 / Politik

Von Anne-Beatrice Clasmann Bagdad. Selbstmordanschläge gehören im Irak zum traurigen Alltag. Islamistische Terroristen von Al-Kaida versuchen im Westen des Landes die Herrschaft in sunnitischen Städten zu übernehmen und ein Mini-Kalifat zu errichten. In mehreren Bezirken der nördlichen Provinz Ninive geben sie schon seit vergangenem Jahr den Ton an. Wer ist schuld am Wiedererstarken der Terroristen im Irak? Die Hauptschuld trägt nach Ansicht westlicher Beobachter Ministerpräsident Nuri al-Maliki. Er hatte nach dem Abzug der letzten US-Truppen vor zwei Jahren die sunnitischen Bürgerwehren vernachlässigt, die von den Amerikanern als Bollwerk gegen Terrorgruppen gegründet und bezahlt worden waren. An den Rand gedrängt hat der ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Kriegerische Auseinandersetzung, Außenpolitik mit Land, Innere Sicherheit, Innenpolitik
Beitrag: Al-Kaida profitiert vom Hass auf Iraks Regierung - FRAGEN & ANTWORTEN Das Terrornetzwerk will in sunnitischen Städten die Herrschaft übernehmen
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Politik
Datum: 08.01.2014
Wörter: 317
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING