Zweiteiler

Main-Taunus-Kurier vom 03.01.2014 / Politik

Christoph Cuntz D ie Einstellung des Strafverfahrens gegen Franz-Peter Tebartz-van Elst ändert nichts daran, dass der tiefe Fall des Limburger Bischofs die Öffentlichkeit in Deutschland auch in diesem Jahr beschäftigen wird. Denn mit den 20 000 Euro, die er gezahlt hat, tut er lediglich Buße dafür, dass er über seinen Indien-Flug gelogen hat. Das war nur der erste Teil der Causa Tebartz-van Elst. Nun folgt Teil zwei. Jetzt wird es um seine Verfehlungen beim Bau seiner Limburger Residenz gehen. Mehr als 30 Millionen Euro hat das Bischofshaus gekostet. Viele haben aus der Höhe der Kosten zu Unrecht den Vorwurf abgeleitet, in ...
blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Kirche und Religion, Tebartz-van Elst, Franz-Peter, Niederlande, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: Zweiteiler
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Politik
Datum: 03.01.2014
Wörter: 243
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING