Dreivierteltakt-Effekte sicher im Griff - KONZERT Das HR-Sinfonieorchester unter der Leitung von John Axelrod im Wiesbadener Kurhaus

Main-Taunus-Kurier vom 03.01.2014 / Kultur

Von Axel Zibulski WIESBADEN. Ganz klassisch, mit dem "Kaiserwalzer" des Johann Strauß junior, endete die Neujahrsgala im Wiesbadener Kurhaus. Walzer gab′s auch vom nicht verwandten Richard Strauss, dessen Geburtstag sich im kommenden Juni zum 150. Mal jährt, dazu Ungarische Tänze von Johannes Brahms. In der zweiten Konzerthälfte seiner Neujahrs-Gala setzte das HR-Sinfonieorchester auf ein Repertoire, das sich nicht nur an Neujahrstagen bewährt hat. Schon zum 20. Mal Tänzerisches bildet stets den Schwerpunkt, wenn das HR-Sinfonieorchester am ersten Tag des Jahres nach Wiesbaden reist - nunmehr zum 20. Mal übrigens und, wie stets, im Rahmen der Meisterkonzerte im Friedrich-von-Thiersch-Saal. Dass dabei keineswegs nur ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Opernkritik, Oper, Axelrod, John
Beitrag: Dreivierteltakt-Effekte sicher im Griff - KONZERT Das HR-Sinfonieorchester unter der Leitung von John Axelrod im Wiesbadener Kurhaus
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Kultur
Datum: 03.01.2014
Wörter: 359
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING