Lohndumping oder Arbeitsteilung? - WERKVERTRÄGE Gewerkschafter fürchten Umgehung der Tarifverträge / Arbeitgeber finden es normal

Main-Taunus-Kurier vom 19.11.2013 / Wirtschaft

Von Annika Graf Aachen . Weniger als acht Euro - statt 14 Euro Stundenlohn. Mehreren Mitarbeitern einer Aachener Outsourcingfirma war das zu wenig. Sie ziehen derzeit unterstützt von der Gewerkschaft IG BCE vor das Aachener Arbeitsgericht. Ihr Vorwurf: Sie arbeiten ausschließlich für einen Autozulieferer und wollten auch entsprechend bezahlt und behandelt werden. "Die Werkverträge sind auf dem Papier natürlich wasserdicht, die Praxis sieht aber anders aus", sagt Dennis Radtke von der IG BCE im Bezirk Alsdorf. Der öffentliche Druck steigt: Nachdem die Arbeitsbedingungen ausländischer Auftragsarbeiter in Schlachthöfen aufgedeckt wurden, werden Verhandlungen über einen Mindestlohn in der Fleischindustrie geführt. Bei einem Brand ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Zeitarbeit, Löhne und Gehälter, Gewerkschaftspolitik, Tarifverhandlung
Beitrag: Lohndumping oder Arbeitsteilung? - WERKVERTRÄGE Gewerkschafter fürchten Umgehung der Tarifverträge / Arbeitgeber finden es normal
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Wirtschaft
Datum: 19.11.2013
Wörter: 364
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING