Treu sorgender Teufelsgeiger - PAGANINI Der Virtuose, den David Garrett jetzt im Kino gibt, galt in Frankfurt als "zärtlicher Vater"

Main-Taunus-Kurier vom 16.11.2013 / Kultur

Von Volker Milch Frankfurt . Mit Paganini lassen sich viele Bilder verbinden. Auf alten Stichen ist er ein hagerer, beim Spiel grotesk verbogener Mann, ein romantischer Künstler aus dem Geiste E. T. A. Hoffmanns. In Klaus Kinskis Film "Paganini" sieht man den Fiesling vom Dienst, der vor allem seine Lüste Regie führen lässt und einem Mädchen nach dem anderen an die Wäsche geht. Nur mit seinem Instrument beschäftigt ist hingegen Gidon Kremer, der in Peter Schamonis Schumann-Streifen "Frühlingssinfonie" ein Paganini-Capriccio herrlich diabolisch funkeln lässt. Und ganz aktuell drängt Crossover-Star David Garrett ins Bild, fiedelt sich auf der Kinoleinwand als "Teufelsgeiger" in ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Kunst, Buchkritik, SCHOTT AG, Garrett, David
Beitrag: Treu sorgender Teufelsgeiger - PAGANINI Der Virtuose, den David Garrett jetzt im Kino gibt, galt in Frankfurt als "zärtlicher Vater"
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Kultur
Datum: 16.11.2013
Wörter: 567
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING