Spur führt auch nach Deutschland - KINDERPORNOGRAFIE Kanadier soll Website betrieben und "Kunden" in aller Welt beliefert haben

Main-Taunus-Kurier vom 16.11.2013 / Panorama

Von Christina Horsten Toronto . Sie arbeiten als Lehrer, Ärzte, Priester, Polizisten, Hockeytrainer oder Journalisten. Sie leben in Mexiko, Australien, Südafrika, Spanien oder Deutschland. Und sie alle haben eine dunkle Verbindung zu einem Mann in der ostkanadischen Metropole Toronto: Der 42-Jährige soll seinen mehr als 300 Kunden in rund 50 Ländern Videos mit Kinderpornografie verkauft haben. Getarnt als naturalistisch-künstlerische Experimentalfilme soll er auf seiner Website Videos mit nackten Jungen angeboten haben - vom Kleinkind bis zum Teenager. Viele Kinder sind für die Filme missbraucht worden, da ist sich die Polizei in Toronto sicher. Schon im Mai 2011 sei der 42-Jährige festgenommen ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Sexualstraftat, Kanada, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: Spur führt auch nach Deutschland - KINDERPORNOGRAFIE Kanadier soll Website betrieben und "Kunden" in aller Welt beliefert haben
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Panorama
Datum: 16.11.2013
Wörter: 334
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING