Neues aus Dallas - USA 50 Jahre nach dem Kennedy-Attentat steht die texanische Metropole für Big Business, Kultur, Ausgehen und Einkaufen

Main-Taunus-Kurier vom 16.11.2013 / Reise

Von Franz Michael Rohm C ome on in", dröhnt Bill Dewbre und breitet seine Arme aus, als wolle er alle Welt in seinem riesigen Western Store "Wild Bill′s" im historischen Viertel West End von Dallas willkommen heißen. Wild Bill, mit breitkrempigem Cowboyhut und schwarzer Kluft, ist ein kantiger Charakter wie J.R. Ewing, Held der Kult-TV-Serie "Dallas". Mit dem Schauspieler Larry Hagman verband Bill eine lange Freundschaft. Als Hagman vergangenen November starb, ging Bill Dewbre zur Beerdigung. "Wir haben 1979 sein erstes Outfit zusammengestellt", erzählt Bill Dewbre wehmütig, "der weiße Stetson und die Stiefel.". Heute stehen J.R.s Stiefel ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Kunst, Stadt, Kennedy, John F, USA
Beitrag: Neues aus Dallas - USA 50 Jahre nach dem Kennedy-Attentat steht die texanische Metropole für Big Business, Kultur, Ausgehen und Einkaufen
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Reise
Datum: 16.11.2013
Wörter: 843
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING