Huckepack durch den Garten - HERBSTBEPFLANZUNG Vagabunden wie Ringelblume oder Akelei verbreiten sich selbst

Main-Taunus-Kurier vom 16.11.2013 / Ratgeber

Von Dorothée Waechter Wenn alles kahl im Garten wird, findet der Hobbygärtner einige Überraschungen: In mancher Lücke im Beet haben sich Sämlinge entwickelt. Das können Wildkräuter sein. Vielleicht haben sich aber auch Vagabunden breitgemacht - also solche Pflanzen, die sich immer wieder durch Aussaat weitervermehren. Kurzlebige Stauden "Es sind vor allem ein- und zweijährige Gartenblumen, die Mengen an Samen in die Umwelt schicken", sagt Anja Maubach, Diplomingenieurin der Landespflege aus Wuppertal. Jungfer im Grünen, Ringelblumen, Spanisches Gänseblümchen und Purpur-Leinkraut sind Beispiele. Hin und wieder säen sich kurzlebige Stauden wie Akeleien, Königskerzen und Fingerhut so aus. "Für mich sind diese Blumen Füllpflanzen", sagt ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Baumparks & Tierparks, Lebensmittel-genmanipuliert, Wissenschaft-Biologie, Agrarforschung
Beitrag: Huckepack durch den Garten - HERBSTBEPFLANZUNG Vagabunden wie Ringelblume oder Akelei verbreiten sich selbst
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Ratgeber
Datum: 16.11.2013
Wörter: 386
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING