Der Traum des Patriarchen - ÄGYPTEN Mit Port Ghalib wollte der kuwaitische Milliardär Nasser Al-Kharafi alle künstlichen Urlaubsorte übertreffen

Main-Taunus-Kurier vom 16.11.2013 / Reise

Von Florian Sanktjohanser J eden Donnerstag erwachte Port Ghalib. Dann gingen die Taucher an Bord der Schiffe. Später flanierten sie unter den Palmen der Uferpromenade. Die Souvenirhändler stürzten sich auf jeden Touristen und versuchten, ihn in ihren Laden zu locken. In der restlichen Woche war das Retortenstädtchen am Roten Meer sehr ruhig. Jetzt ist es eine Geisterstadt. Die Unruhen nach dem Sturz von Präsident Mohammed Mursi haben die Badeorte Ägyptens hart getroffen. Seit Ende September fliegen deutsche Reiseveranstalter zwar wieder Urlauber ans Rote Meer, doch bisher trauen sich nur wenige zurück nach Ägypten. Dabei sind in den künstlichen Urlaubssiedlungen die Straßenschlachten ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Urlaub, Transport und Verkehr, Ägypten
Beitrag: Der Traum des Patriarchen - ÄGYPTEN Mit Port Ghalib wollte der kuwaitische Milliardär Nasser Al-Kharafi alle künstlichen Urlaubsorte übertreffen
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Reise
Datum: 16.11.2013
Wörter: 602
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING