Defizit von 5,51 Millionen Euro - ETAT Bis 2017 keine neuen Investitionen vorgesehen

Main-Taunus-Kurier vom 16.11.2013 / Region

Von Bernd Diefenbach Ginsheim-Gustavsburg. Bürgermeister Richard von Neumann (SPD) hat im Stadtparlament den Etat für 2014 eingebracht. Das Zahlenwerk bleibt insgesamt unerfreulich, denn das Defizit beträgt 5,51 Millionen Euro. Die Einnahmen im Ergebnisetat betragen 25,16 Millionen Euro. Dem gegenüber stehen Aufwendungen von 30,67 Millionen Euro. Der Rathauschef führte den Fehlbetrag auf die mangelnde Hilfe von Bund und Land zurück. So werde die Stadt bei der Finanzierung der Kinderbetreuung fast alleine gelassen. Der städtische Zuschuss bei der Kinderbetreuung liege bei 3,28 Millionen Euro, dies mache 60 Prozent des Gesamtdefizits aus. Als weitere Gründe für das hohe Defizit nannte ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Haushalt-Land, Haushalt-Gemeinde
Beitrag: Defizit von 5,51 Millionen Euro - ETAT Bis 2017 keine neuen Investitionen vorgesehen
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Region
Datum: 16.11.2013
Wörter: 381
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING