Fledermäuse sollen in den Wald - ARTENSCHUTZ Kronen von 80 Buchen werden gekappt / Neue Höhlen auf 200 Hektar / Nahrungsangebot erhöhen

Main-Taunus-Kurier vom 18.10.2013 / Lokales Main-Taunus

Von Astrid Moos-Philipp Hofheim/Ts. Im geplanten Wohngebiet Vorderheide II in Hofheim waren die streng geschützten Bechsteinfledermäuse entdeckt worden, die 2012 und 2013 die Höhle eines alten Obstbaumes als Sommerquartier (Wochenstube) ausgewählt hatten. Die Stadt Hofheim hat in Zusammenarbeit mit Hessen Forst Maßnahmen entwickelt, um den Tieren, die eigentlich Waldbewohner sind, den Stadtwald als Wohnraum schmackhaft zu machen. Die Maßnahmen sollen in einem ergänzenden Verfahren zum Bebauungsplan "Vorderheide II" rechtlich abgesichert werden, und der Magistrat wird in einer der nächsten Sitzungen der Stadtverordnetenversammlung den Beschluss zu einer erneuten Offenlage einbringen. Bewirtschaftungsverlust Die Umsetzung des Maßnahmenpaketes bedeutet für die Stadt Hofheim einen Bewirtschaftungsverlust im ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Agrarwirtschaft, Naturschutz, Entwicklungsgesellschaft Hofheim mbH & Co.KG
Beitrag: Fledermäuse sollen in den Wald - ARTENSCHUTZ Kronen von 80 Buchen werden gekappt / Neue Höhlen auf 200 Hektar / Nahrungsangebot erhöhen
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Lokales Main-Taunus
Datum: 18.10.2013
Wörter: 506
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING