Eine Sache der Nerven

Main-Taunus-Kurier vom 18.10.2013 / Regionalsport

WIESBADEN (tr). An diesem Wochenende steht für das Radpolo-Duo des RSV Kostheim eine Premiere an: Zum ersten Mal treten Katrin Barth (22) und Sandra Knoblauch (21) im Bundesliga-Finale an, um sich gegen die besten fünf deutschen Teams durchzusetzen. Die Kostheimerinnen gehen die Endrunde in Baunatal ganz nüchtern an. Knoblauch: "Wir sind erst mal total froh, dass wir es ins Finale geschafft haben, nachdem wir so oft, so knapp gescheitert waren." Knoblauch und Barth qualifizierten sich als Fünftplatzierte. Nur zu den beiden Spitzenreitern, RV Etelsen und RSV Frellstedt (beide Niedersachsen), hatten sie zuletzt einen größeren Punkteabstand, wobei selbst Frellstedt in ...
blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Sportdisziplin, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: Eine Sache der Nerven
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Regionalsport
Datum: 18.10.2013
Wörter: 210
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING