Der Euphorie folgt Katzenjammer - KASSEL-CALDEN Selbst die düstersten Prognosen für das einstige Prestigeobjekt wurden noch übertroffen / Finanzminister steht weiter hinter Airport

Main-Taunus-Kurier vom 18.10.2013 / Themen des Tages

Von Christoph Risch Wiesbaden/Kassel-Calden. Das Terminal ist von schlichter Eleganz, luftig mit viel Glas und hellem Holz gebaut. Die Anfahrt ist zwar etwas umständlich, dafür gibt es kostenlose Parkplätze in großer Zahl. Als der Flughafen Kassel-Calden, nur 13 Kilometer von der Kasseler Innenstadt entfernt, im vergangenen April seinen Betrieb startete, sah alles nach einer Erfolgsgeschichte aus. Die schwarz-gelbe Landesregierung in Wiesbaden feierte, unterstützt von den Sozialdemokraten, den Flughafenbau als wichtigste Infrastrukturmaßnahme für den nordhessischen Raum. Flughafenchefin Maria Anna Muller zeigte sich zuversichtlich, dass alle Kritiker des Neubaus bald keinen Anlass mehr zur Klage haben würden. Kritiker gab es viele. Die Lufthansa ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Flugzeug, Strukturpolitik, Flughafen-Gesellschaft mit beschränkter Haftung Kassel, Luftfahrt
Beitrag: Der Euphorie folgt Katzenjammer - KASSEL-CALDEN Selbst die düstersten Prognosen für das einstige Prestigeobjekt wurden noch übertroffen / Finanzminister steht weiter hinter Airport
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Themen des Tages
Datum: 18.10.2013
Wörter: 681
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING