Brüssel will die schwarze Null

Main-Taunus-Kurier vom 18.10.2013 / Themen des Tages

MAINZ/BRÜSSEL (lac). Abermillionen Euro vom Staat sind in den vergangenen Jahren in die europäischen Regionalflughäfen geflossen. Profitiert haben davon Billig-Airlines wie Ryanair. Eine Wettbewerbsverzerrung? 60 bis 70 Beihilfeverfahren sind derzeit bei der EU gegen Flughäfen anhängig. Die EU-Kommission hat im Sommer einen Entwurf für neue Leitlinien vorgelegt. Diese sollen regeln, was künftig an staatlichen Subventionen für die 460 europäischen Airports noch möglich ist. Brüssel will, dass ab 2023 mit Zuschüssen aus Steuergeldern für den laufenden Betrieb Schluss ist. Dann müssten sich die Airports selbst tragen. Problem Zweibrücken Zuschüsse zu Investitionskosten sollen laut EU weiter möglich sein: 50 Prozent für Flughäfen mit ...
blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Subvention, Flugsicherheit, Strukturpolitik, Fluggesellschaften, Linienfluggesellschaften
Beitrag: Brüssel will die schwarze Null
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Themen des Tages
Datum: 18.10.2013
Wörter: 220
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING