Knallchargen auf Klischee-Friedhof - URAUFFÜHRUNG Felicia Zellers neues Stück scheitert in Mannheim an Analyse der PR-Branche

Main-Taunus-Kurier vom 07.10.2013 / Kultur

Von Martin Eich MANNHEIM. Es läuft in diesem Jahr rund bei Felicia Zeller. Erst erhielt die Dramatikerin und ehemalige Hausautorin des Mannheimer Nationaltheaters den zum ersten Mal vergebenen Hermann-Sudermann-Preis, dann wurde ihr Stück "X-Freunde" vom Branchenblatt "Theater heute" zum Stück des Jahres gekürt. Aber wie es so ist: Ehrungen heben ebenso Marktwert wie Erwartungen. Und so muss sich ihr Auftragswerk "Die Welt von hinten wie von vorne", das jetzt in Mannheim von Schauspielchef Burkhard C. Kosminski auf die Bühne gebracht wird, durchaus an ihren früheren Arbeiten messen lassen. Blickwinkel gewechselt Das ist nicht leicht, weil Zeller den Blickwinkel wechselt, die Mikro- mit ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Schauspielkritik, Schauspiel, Zeller, Felicia
Beitrag: Knallchargen auf Klischee-Friedhof - URAUFFÜHRUNG Felicia Zellers neues Stück scheitert in Mannheim an Analyse der PR-Branche
Quelle: Main-Taunus-Kurier Online-Archiv
Ressort: Kultur
Datum: 07.10.2013
Wörter: 442
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rhein Main Digital GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING